Tel: +43 (1) 5338448-10 | E-mail: email@besseres-europa.at | Adresse: Bartensteingasse 16/22, 1010 Wien

Gemeinsam mit Johanna Mikl- Leitner übergab Othmar Karas im Museum “Schauplatz Eiserner Vorhang” im Schloss Weitra symbolisch die “Alois-Mock-Schere”.

Zum Gedenken an den Fall des Eisernen Vorhangs vor 25 Jahren erinnerte Othmar Karas an dieses wichtige historische Ereignis. Wir können uns glücklich schätzen Zeugen dieser Entwicklung zu sein. Das Europäische Einigungswerk steht auch heute noch für Friede, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit, Elemente die vor 25 Jahren nicht zur Selbstverständlichkeit zählten, so Karas. Die Schere bezeichnete Karas nicht nur als Erinnerungsstück mit dem der Stacheldrahtzaun durchgeschnitten wurde sondern auch als Mahnung dafür, dass wir noch viele Vorurteile und Grenzen für eine bessere Zukunft aus dem Weg räumen müssen.

Alois Mock hat damals beim Durchschneiden des Stacheldrahts gesagt, dass er ein ‘Fenster in die Zukunft’ schneidet. Heute wie damals: Unser gemeinsames Europa ist unser Fenster in die Zukunft!